07.04.2022

Fahrzeug für die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung ausgeliefert

Knapp drei Jahr nach der Gründung der neuen Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung im technischen Zug des THW Ortsverbandes Emmendingen ist die Zeit der Platzhalterfahrzeuge beendet. Gruppenführer Sebastian Bührer konnte bei der Firma Empl in Zahna-Elster (Sachsen-Anhalt) den Mehrzweckgerätewagen übernehmen und zusammen mit zwei Kraftfahrern nach Kenzingen überführen

Das Fahrzeug ist mit einer Mannschaftskabine für 7 Personen, einem Gerätekoffer und einem Pritschen-Aufbau mit Schiebeplane und hydraulischer Ladebordwand ausgestattet. Neben einem automatisierten Schaltgetriebe, dienen auch Rückfahrkamera und Rechtsabbiegeassistent der Sicherheit. Bei 18 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht können 8,5 Tonnen Nutzlast auf neun Palettenstellplätzen transportiert werden. Zusätzlich kann ein Anhänger mit 19,8 Tonnen Gewicht mitgeführt werden. Im Gerätekoffer hinter dem Fahrerhaus wird häufig benötigte Ausstattung mitgeführt, Absicherungsausstattung, Stromaggregat und Beleuchtung, Motorsäge sowie Rettungsausstattung sind somit immer griffbereit. Das Fahrzeug dient zum Transport der Mannschaft und der vielfältigen Ausstattung der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung. Je nach Lage kann die Campausstattung, die Betankungsanlage, die Pumpenausstattung oder das Material zur Stromverteilung geladen werden. Alternativ dient die Lagefläche als allgemeiner Transportraum. Mit dem Mehrzweckgerätewagen können auch die noch nicht ausgelieferten Anhänger der Fachgruppe gezogen werden. Multifunktionsanhänger, Aggregat mit Lichtmast und Bootsanhänger werden sehnlichst erwartet. Bereits eine Woche nach der Überführung kam der neue Mehrzweckgerätewagen das erste Mal zum Einsatz. Für das Regierungspräsidium wurden Betten von Freiburg nach Offenburg transportiert. Auch bei der Logistikübung des Landkreises hat sich gezeigt, dass das neue Fahrzeug eine wertvolle Verstärkung des Technischen Zuges darstellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: