01.08.2017

Mit Maske und Metalldetektor

Beim monatlichen Samstagsdienst der Tauchgruppe kamen im Juli die Vollgesichtsmasken und das Metallsuchgerät zum Einsatz.

Tauchen mit Vollgesichtsmaske gehört bei Einsätzen zum Standard. Daher ist es sinnvoll, in der Ausbildung hier Routine zu gewinnen. Das selbe gilt für das Metallsuchgerät. Mit dem Gerät in der Hand steht dieser Arm nicht mehr zum Schwimmen zur Verfügung, die Sonde im Schlamm beeinflusst durchaus die Sicht, im Wasser schwebend umgehend auf das Piepsen zu reagieren funktioniert nicht ganz so wie beim Einsatz an Land. Die Ausbildung wurde genutzt, um diese Umstände erstmal in entspannter Situation ausprobieren zu können. Hierzu wurde ein Gewicht an einer Boje versenkt und dann versucht, dieses mit den entsprechenden Einsatzgeräten aufzufinden. Dabei zeigte sich ein deutlicher Unterschied, zwischen den erfahrenen Einsatztauchern, und den erst relativ neu eingetretenen Anwärtern, für die es tatsächlich das erste Mal war. Aber ganz sicher nicht das letzte Mal!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: