Kenzingen, 03.11.2012

Kommunikationstechnik für den Einsatz gespendet

Im Rahmen des Papst-Besuches (2011) in Freiburg arbeitete die Fachgruppe Führung/Kommunikation des THW Emmendingens vertrauensvoll mit der Fa. Riedel Communications GmbH zusammen.
Gemeinsam konnte ein DECT-Telefonnetz auf dem Papstfeld (Flugplatz Freiburg) aufgebaut werden. Damit wurde die Kommunikation zwischen der Führungsstelle und den Einsatzabschnitten gewährleistet.
Hierzu waren acht Basisstationen zur Funkversorgung notwendig. Fa. Riedel stellte die Basisstationen bei und ermöglichte so die Einbindung in die Hardware des THWs.
Die Anbindung via IP erfolgte über einen temporären Glasfaserring der Fa. Riedel. Das THW verband diesen Glasfaserring per Richtfunk mit der Führungsstelle.
Der Fernmeldeführer der Fachgruppe F/K Eric Mühle meint: "Durch die Spende wird das Kommunikationsportfolio der Fachgruppe F/K in Zusammenspiel mit dem Weitverkehrstrupp bestens ergänzt.
Die IP-Technik ermöglicht einen schnellen und flexiblen Aufbau. Toll war auch die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Fa. Riedel."

Der Vorstand des Fördervereins bedankte sich ebenfalls für diese wertvolle Spende.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: