16.06.2015

OV Emmendingen unterstützt Brückenbau in Freiburg

Für den geplanten Abriss der Kronenbrücke in Freiburg wurde am 29. Mai und 5. Juni durch das THW eine Behelfsbrücke errichtet. Neben den Ortsverbänden Müllheim, Breisach und Freiburg unterstütze auch eine Abordnung des Ortsverbandes Emmendingen diese Montagearbeiten.

Zunächst wurde am 29. Mai auf der alten, bestehenden Brücke die neue Behelfsbrücke, für Fußgänger und Radfahrer, montiert. Dabei handelt es sich um eine sogenannte D-Brücke, 28 Tonnen schwer und knapp 40 Meter lang. Weitere ca. 8 Tonnen Gewicht werden noch durch den Belag hinzu kommen. Mit Gewichten und Geländern ergeben sich insgesamt rund 50 Tonnen Gewicht. 

Unter der kompetenten Anleitung der Fachgruppe Brückenbau des OV Müllheim setzten die eingesetzten THW-Helfer die Brücke aus Einzelteilen zusammen und verschraubten diese mit mehr als Tausend Schrauben. Neben der Presse fanden auch viele interessierte Zuschauer den Weg zur Baustelle, wo ihre Fragen von extra hierfür abgestellten Helfern freundlich beantwortet wurden.

Am Abend des nächsten Freitags, den 5. Juni, wurde diese Brücke dann mit zwei Kränen, im sogenannten Tandem-Verfahren, in ihre endgültige Position, auf das vorbereitete Fundament, gehoben. Der OV Emmendingen unterstützte diese Arbeiten insbesondere mit seinem Beleuchtungsmasten. Nach der tagelangen Vorbereitung dauerte die entscheidende Millimeterarbeit der beiden Kräne nun exakt von 21.47 Uhr bis 21.59 Uhr - nichteinmal eine Viertelstunde!

Nachdem am folgenden Samstag die Fahrbahnplatten eingesetzt wurden, soll im Juli der Abriss der bisherigen Kronenbrücke beginnen und die Behelfsbrücke den Freiburger Fußgängern und Radfahrern bis voraussichtlich 2017 zur Verfügung stehen.  




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: