12.10.2013

THW erneut bei den Science - Days vertreten

Im Oktober 2013 fanden im Europa–Park in Rust die Science Days statt. Bereits zum 13. Mal wurden Wissenschaft und Technik für jeden, insbesondere die kleinen Besucher, greifbar und verständlich.

Auch bei der diesjährigen Veranstaltung fand sich das THW wieder unter den mehr als 90 Ausstellern. Hierzu hatte der OV Emmendingen ein Experiment aufgebaut, das spektakulär veranschaulichte, wie ein Greifzug funktioniert und welche Vorteile die technischen Weiterentwicklungen seit den Zeiten der Ägypter bieten.  

So mussten sich die kleinen Entdecker zunächst mächtig in die Riemen legen, um gemeinsam als Gruppe einen 500 kg schweren Betonklotz mehrere Meter weit zu ziehen. Anschliessend durften sie ihn die selbe Strecke zurück ziehen – diesmal mit dem Greifzug. Die Begeisterung war gross, wenn das auch den Kleinsten nahezu allein gelang! So wurde deutlich, dass im Vergleich zu früher, nicht mehr die Muskelkraft vieler Personen ausschlaggebend ist, sondern auf Grund des technischen Fortschritts eine einzelne Person, mit geringem Kraftaufwand, den selben Effekt erzielen kann.

Neben Schulklassen waren bei den Science - Days auch Familien herzlich willkommen, und so erfreute das spannende Experiment nicht nur die kleinen Besucher sondern auch zahlreiche Eltern und Erwachsene. Insgesamt kümmerten sich 14 Helfer um die kleinen und grossen Technikfans und sorgten neben ungläubigem Staunen natürlich auch für die kompetente Beantwortung aller Fragen, die solch ein Erlebnis aufwarf.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: